Meine Weinpause ist meine Pause vom Alltag.
In diesem Alltag arbeite ich als Projektmanager im IT Bereich und bin den ganzen Tag am Rechner. Als ITler hat man ja bekanntermassen einen hohen Kaffeekonsum, was meiner Liebe zum Wein aber nie einen Abbruch getan hat.
Den Wein und aber auch die Arbeit rund um den Wein, habe ich zum einen in meiner Amtszeit als Weinkönigin kennengelernt, aber vor allem bei Hilfsarbeiten in Weinbergen meines Vaters.


Bei diesen Hilfsarbeiten habe ich die Entspannung entdeckt, die diese einfachen Arbeiten mit sich führen und das Yogastudio und wenn nicht gar sogar das Fitnessstudio ersetzen
Um diese Entspannung auch für mich zu nutzen kümmere ich mich gemeinsam mit meinem Vater um 4 Weinberge in Lorchhausen. Diese Weinberge wachsen in einer Steillage mit 50-60% Steigung auf Schieferboden und tragen die Rebsorten Riesling und Roter Riesling.
Meine Aufgaben hierbei sind als Weinbaulehrling die Handarbeiten in den Weinbergen.
Besonders viel Spass macht es, wenn ich dann noch die Strecke von Oestrich nach Lorchhausen am Rhein entlang mit dem Motorrad zurücklegen und so nach Feierabend einen Tag Urlaub einzulegen.